Seite teilen
Teile das Rezept

Sojabohnen-Ravioli

Kochzeit
'
Personenanzahl
10
Schwierigkeitsgrad
Nährwert pro Portion:
Brennwert: 327 kcal
Eiweiß: 10 g
Kohlenhydrate: 28 g
Fett: 19 g
BE: 2
'
Kochzeit
10
Personenanzahl
Schwierigkeitsgrad

Zutaten

  • 250 g Zarte Sojabohnen
    Zarte Sojabohnen
  • 250 g Morcheln, fein gehackt
  • 100 g Schalotten, fein gehackt
  • 50 g Knoblauch, fein gehackt
  • 75 g Petersilie
  • 2-3 EL scharfes Paprikapulver 0,14 g
  • ca. 10 EL Weißweinessig
  • 40 Wan-Tan Blätter
  • 5 Eidotter
  • 50 g Maisstärke
  • Meersalz, Pfeffer, Butter 40 g
  • 700 ml Hühnerbrühe
  • 300 ml Obers
  • 2-3 Packung(en) Safran (0,35 g)
  • 15 EL Balsamicoessig
  • 1,5 EL Maisstärke
  • Salz, Pfeffer, frisch gehackter Koriander

Zubereitung

  1. Iglo Zarte Sojabohnen laut Anleitung auf der Packung zubereiten. Einige Bohnen beiseitelegen und den Rest mit einem Mixer pürieren.

  2. Morcheln, Schalotten, Knoblauch und Petersilie in Butter anschwitzen. Sojabohnenpüree beimengen und mit Paprikapulver, Weinesseig, Meersalz und Pfeffer abschmecken.

  3. Mit einem Eidotter und Maisstärke binden und kalt stellen.

  4. Die Wan-Tan Blätter mit Eidotter bestreichen, mit der Masse füllen, gut zudrücken und im Salzwasser für 2 Minuten leicht köcheln.

  5. Alle Zutaten für die Sauce aufkochen und anschließend einreduzieren lassen. Abschmecken, mit Maisstärke binden und mit Koriander verfeinern.

  6. Die Ravioli in der Sauce schwenken, mit ganzen Sojabohnen garnieren und rasch servieren.

Tipp

Die Ravioli können auch mit Iglo Erbsen oder einem anderen zarten Iglo Gemüse zubereitet werden.

Seite teilen
Teile das Rezept